Public Manager
23.11.2023 | Abfallwirtschaft

Neue Vorstände und Rechnungsprüfer bei der EdDE

Die Entsorgergemeinschaft der Deutschen Entsorgungswirtschaft e.V. (EdDE) hat im Rahmen ihrer 27. Mitgliederversammlung am 22.11.2023 in Berlin turnusgemäß ihren Vorstand und die Rechnungsprüfer für die Jahre 2023 bis 2025 gewählt:

Als neue Vorstandsmitglieder wurden erstmalig Stephanie Pfeifer (RegioEntsorgung AöR), Markus Töpfer (AWS Stuttgart) und Markus Wittmann (Wittmann Entsorgungswirtschaft GmbH) in den 10 köpfigen EdDE-Vorstand gewählt.

Für zwei weitere Jahre wählte die EdDE-Mitgliederversammlung als Vertreter der öffentlich-rechtlichen Entsorgungswirtschaft erneut Olaf Backhaus (Amt für Abfallwirtschaft Stadt Karlsruhe), Holger Lange (Stadtreinigung Hamburg AöR), und Andreas Thürmer (BSR Berliner Stadtreinigungsbetriebe AöR) in den EdDE-Vorstand. Als Vertreter der privaten Entsorgungswirtschaft wurden Christoph Aßmann (Lobbe Umweltservice GmbH & Co KG), Bernd Fleschenberg (TSR Recycling GmbH & Co KG), Andreas Knittel (Knittel Städtereinigung GmbH) und Rainer Kröger (ALBA Europe Holding plc. & Co. KG) im Ehrenamt des EdDE-Vorstands bestätigt.

Ludgera Decking (RSAG AöR), Katja Deschner (AVR Kommunal AöR) und der langjährige Vorstandsvorsitzende Thomas Pfaff (Jakob Becker GmbH & Co. KG) sind mit dem Datum der Mitgliederversammlung aus dem EdDE-Vorstand ausgeschieden und wurden mit dem herzlichen Dank der EdDE für ihre ehrenamtlichen Leistungen verabschiedet.

Als Rechnungsprüfer wurden Stefan Siewert (AWB Abfallwirtschaftsbetriebe Köln GmbH) und Philip Alexander Fechner (Lobbe Umweltservice GmbH & Co KG) für die Jahre 2023 bis 2025 gewählt. Bernfried Ahle (Rheinische Recycling GmbH) schied mit dem Datum der Mitgliederversammlung aus und wurde für seine langjährige Tätigkeit als Rechnungsprüfer geehrt.

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung hat der neu zusammengesetzte EdDE-Vorstand Rainer Kröger und Andreas Thürmer für die nächsten zwei Jahre als EdDE-Vorstandsvorsitzende gewählt. Bis zur Mitgliederversammlung 2024 übernimmt Andreas Thürmer zunächst den Vorstandsvorsitz, Rainer Kröger ist solange sein Stellvertreter. Zur Mitgliederversammlung 2024 erfolgt der satzungsgemäß jährliche Wechsel im Vorstandsvorsitz zwischen den beiden Vertretern der öffentlich-rechtlichen und privaten Entsorgungswirtschaft.