Public Manager
24.11.2021 | Klima- und Umweltschutz

VKU-Präsident Ebling: Ampel setzt beim Klimaschutz die richtigen Schwerpunkte

VKU-Präsident Michael Ebling mit einer Ersteinschätzung zum heute vorgestellten Koalitionsvertrag von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP:

„Die Ampel stellt die Weichen in Richtung ambitionierten Klimaschutz. Das ist gut so. Die neue Regierung will Tempo machen, beim Ausbau der Erneuerbaren Energien, beim Hochlauf der Wasserstoffwirtschaft in allen Sektoren und beim Energiemarktdesign. Die Wärmeversorgung soll schnell klimaneutral und dafür technologieoffen gestaltet werden – auch mit Hilfe von Wasserstoff. Neue H2-ready Gaskraftwerke sollen Versorgungssicherheit garantieren. Das sind die richtigen Schwerpunkte, nun müssen schnell konkrete Maßnahmen vereinbart werden, damit die notwendigen Investitionen gesichert erfolgen. Den Willen, dies im Dialog mit Wirtschaft und Gesellschaft zu tun, unterstützen wir sehr.

Wir begrüßen die Zusage, die kommunale Ebene bei Investitionen in eine klimafeste Wasserinfrastruktur zu unterstützen, im Bereich Kreislaufwirtschaft das klare Bekenntnis zu einer ökologischen Produktpolitik und das Ziel, die Deponierung von Siedlungsabfällen in Europa zu beenden.

Hieraus kann ein starker Pakt für Klimaschutz und Klimaanpassung erwachsen. Die kommunalen Unternehmen mit ihrer Schlüsselrolle vor Ort stehen dafür mit ihrer Expertise bereit.“   .