Public Manager
16.04.2018 | Wasser und Abwasser

1. Hofer Wasser-Symposium: Informationsaustausch zur Digitalisierung in der Wasserwirtschaft

Das Institut für Wasser- und Energiemanagement (iwe) der Hochschule Hof lädt am 17. April 2018 zum 1. Hofer Wasser-Symposium ein. Gemeinsam diskutieren Wissenschaftler und Akteure der Wasserbranche sowie Interessierte die Entwicklung der Digitalisierung in der Wasserwirtschaft.

Prof. Dr.-Ing. Hans-Jörg Bullinger (Foto: Wilo-Foundation)

Im Zentrum der Veranstaltung wird die Vorstellung der Ergebnisse der neuen Studie „Smarte digitale Transformation in der Wasserwirtschaft" (SmaDiWa) stehen. In der Studie, die von der Wilo-Foundation finanziell gefördert wurde, untersuchten Ingenieurwissenschaftler und Marktforscher in Zusammenarbeit mit Vertretern der Wasserwirtschaft den aktuellen Stand der Digitalisierung und die daraus resultierenden Konsequenzen für die Wasserwirtschaft.

„Wir hoffen, dass der Austausch über die gewonnenen Erkenntnisse, den Umwelt- und Wasserwissenschaften dienlich und weitere Forschungs- und Entwicklungsprojektideen hierdurch möglicher Weise identifiziert werden können", erläuterte Prof. Dr.-Ing. Hans-Jörg Bullinger, Kuratoriumsvorsitzender der Wilo-Foundation sowie Senator und ehemaliger Präsident der Fraunhofer Gesellschaft, der ebenfalls Gastredner beim Hofer Symposium ist.