Public Manager
28.10.2016 | Büromöbel

5S Arbeitsplatzgestaltung

Ordnung und Sauberkeit gehören zu den wichtigen Voraussetzungen für effiziente und fehlerfreie Arbeitsabläufe. Zudem verringern sie das Risiko von Arbeitsunfällen. Das aus dem japanischen Produktionsumfeld stammende Konzept der 5S-Arbeitsplatzgestaltung soll Arbeitsplätze und ihr Umfeld sicher, sauber und übersichtlich zu gestalten. So hilft es dabei, unnötige Suchzeiten zu verringern.

(Foto: Bimos)

Die 5S-Arbeitsplatzgestaltung fasst wichtige Aspekte der Arbeitsorganisation zusammen:

Seiri: Sortieren Sie alles, was für die Arbeit an diesem Platz nicht benötigt wird, aus.

Seiton: Stellen Sie alles, was tatsächlich benötigt wird, an einen – nach ergonomischen Gesichtspunkten ausgewählten – fest definierten Platz und kennzeichnen Sie es eindeutig.

Seiso: Säubern Sie die Arbeitsplätze regelmäßig von Grund auf.

Seiketsu: Sauberkeit wird durch stetiges Aufräumen bewahrt. Verhindern Sie, dass neue Gegenstände ungeplanten Zugang zum Arbeitsplatz finden.

Shitsuke: Selbstdisziplin hilft, Ordnung und Sauberkeit aufrechtzuerhalten. Darum müssen alle Gegenstände immer wieder an ihren fest definierten Platz geräumt werden. Hierbei hilft eine eindeutige Beschriftung.

Die Arbeitsplatzorganisation nach 5S sorgt für Ordnung und Sauberkeit. Damit verbessert sie Produktivität und Qualität und erhöht die Sicherheit am Arbeitsplatz. Bisher war es jedoch nicht möglich, den Arbeitsstuhl für jedermann sichtbar einer bestimmten Aufgabe zuzuordnen, zu zeigen, wohin der Stuhl gehört oder auch nur den Stuhl mit einem Firmenlogo zu versehen. Mit einer neuartigen Technologie und der dazugehörigen Webapplikation „mySupertec“ schafft Bimos nun Abhilfe.

Neon ist das Flaggschiff unter den Industrie-Arbeitsstühlen von Bimos. Neben ergonomischen und technischen Features wartet Neon mit einem einzigartigen Bezugsmaterial auf: Supertec ist dank einer speziellen Mikropanzerung so belastbar wie Integralschaum und dabei so weich und atmungsaktiv wie Stoff. Exklusiv für den Arbeitsstuhl Neon bietet Bimos nun die Option an, das schwarze Supertec- Rückenpolster individuell mit dem Unternehmensnamen, dem Abteilungsnamen oder dem jeweiligen Einsatzbereich zu beschriften. Dadurch ist Neon der erste Stuhl, der sich klar und sichtbar Abteilungen und Einsatzbereichen zuordnen lässt. Damit ist stets gewährleistet, dass an jedem Arbeitsplatz der richtige Stuhl steht. Es wird außerdem verhindert, dass Stühle zwischen sauberen und schmutzigen Bereichen hin und her getauscht werden. mySupertec unterstützt Unternehmen dabei, Arbeitsplätze im Sinne von 5S ordentlicher und effizienter zu gestalten. So leistet mySupertec nicht nur einen aktiven und wertvollen Beitrag zur Arbeitsorganisation sondern auch zur Mitarbeitermotivation. Denn eine sichtbare, für jeden nachzuvollziehende Ordnung und eine ressourcenschonende Arbeit erhöhen auch das Qualitätsbewusstsein.

Harald Morgenstern, Vertriebsleiter von Bimos, erläutert: „Neon ist ein herausragender Stuhl und Supertec ist die Weltneuheit unter den Bezugsmaterialien. Mit mySupertec geben wir unseren Kunden jetzt die Möglichkeit, Arbeitsstühle im Sinne einer optimierten Arbeitsorganisation klar zuzuordnen und die Prozesse im Unternehmen dadurch zu verbessern“.

Um die Beschriftung so komfortabel wie möglich zu gestalten, hat Bimos unter bimos.com die Webplattform „mySupertec“ eingerichtet. Hier lässt sich die Bedruckung der Rückenlehne von Neon kinderleicht selbst planen und gestalten. Schon ab 10 Rückenpolstern ist eine individuelle Bedruckung möglich.