Public Manager
16.05.2019 | Klima- und Umweltschutz, Stadtplanung

Umsetzung der Energiewende in Städten und Quartieren

Am Montag, 17. Juni 2019, lädt die EnergieAgentur.NRW in Kooperation mit dem Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen sowie dem Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) zum „Regionalforum kommunaler Klimaschutz: Strom und Wärme aus erneuerbaren Energien“ ein.

Bei der Bezirksregierung Düsseldorf (Cecilienalle 2, 40474 Düsseldorf) geht es unter anderem um das Energiesystem für die Stadt der Zukunft sowie die Solarstromnutzung und erneuerbare Wärme. Die Veranstaltung beginnt um 9 Uhr, die Teilnahme ist kostenfrei.
 
Die Kommunen setzen sich immer mehr für den Klimaschutz ein und wollen weitere Projekte auf den Weg bringen. Doch dabei ergeben sich viele Fragen, der Informationsbedarf ist groß. Auf dem „Regionalforum Kommunaler Klimaschutz“ werden die Teilnehmer kompakt auf den aktuellen Stand von Forschung und technischer Entwicklung gebracht, es werden Möglichkeiten von innovativem Projektmanagement in der Verwaltung skizziert und außerdem wichtige Hilfsmittel und Förderungen vorgestellt, wie beispielsweise der EnergieAtlas.NRW, das Solarkataster NRW oder das Förderprogramm progres.NRW. Darüber hinaus wird Dr. Anna-Marie Kallert vom Fraunhofer-Institut für Energiewirtschaft und Energiesysteme über die lokale Umsetzung der Energiewende in den Städten und Quartieren referieren.
 
Die Workshops am Nachmittag bieten zudem die Gelegenheit, erfolgreich durchgeführte Projekte anderer Kommunen kennenzulernen und im Hinblick auf die eigenen geplanten Maßnahmen konkrete Fragen zu klären und weitere Vorgehensweisen zu diskutieren.
 
Das Ende der Veranstaltung ist gegen 17 Uhr geplant.
 
Weitere Infos zum Programm und Anmeldung im Internet unter: siehe Link