Public Manager
18.03.2021 | Gebäudemanagement, Stadtplanung

Nationale Projekte des Städtebaus: 24 Kommunen ausgewählt

Bundesbauminister Horst Seehofer hat am 17.03.2021 die diesjährige Auswahl der „Nationalen Projekte des Städtebaus“ bekanntgegeben. Insgesamt werden 24 Projekte für zukunftsweisende Stadtentwicklung mit insgesamt rund 75 Millionen Euro vom Bund gefördert. Auf die Förderung hatten sich 98 Städte und Gemeinden aus ganz Deutschland beworben.

Foto: © Daniel Ernst - Fotolia.com

Die Anträge der Kommunen wurden gesichtet und vorgeprüft. In einem Juryverfahren hat eine interdisziplinär besetzte Expertenjury unter Vorsitz des Parlamentarischen Staatssekretärs Volkmar Vogel (BMI) im Januar/Februar 2021 eine Förderempfehlung erarbeitet. Nach abschließender Entscheidung durch Minister Seehofer werden nun 24 Projekte eine Zuwendung erhalten.

Von den Innovationen für zukunftsweisende Stadtentwicklung profitieren nicht nur die geförderten Städte und Gemeinden selbst, sondern alle Bürgerinnen und Bürger: Die Projekte zeigen, wie Innenstädte und Wohnquartiere mit Leben erfüllt werden.

Über das Bundesprogramm „Nationale Projekte des Städtebaus“ fördert der Bund seit 2014 jährlich investive und konzeptionelle Vorhaben mit besonderer nationaler bzw. internationaler Wahrnehmbarkeit, mit hoher baukultureller Qualität, überdurchschnittlichem Investitionsvolumen sowie Projekte mit hohem Innovationspotenzial. Bisher sind damit 193 Projekte des Städtebaus mit Bundesmitteln in Höhe von 596 Millionen Euro in das Programm aufgenommen worden.

Die Liste der Förderprojekte 2021 und eine Karte aller bisher geförderten Projekte sowie weitere Informationen: siehe Link