Public Manager
31.03.2019 | Klima- und Umweltschutz

Kompass für Kommunen: Bayerisches Umweltministerium richtet neue Servicestelle ein

Kommunen haben zukünftig einen direkten Draht ins Umweltministerium: Für Ihre Fragen und Anliegen richtet das Ministerium zum 1. April eine neue Servicestelle für Kommunalfragen im Umwelt- und Verbraucherschutzbereich ein. Das betonte Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber heute in München.

"Unsere neue Servicestelle ist ein Kompass für Kommunen im Behördendschungel. Ich will für die Kommunen ein Ministerium der kurzen Wege schaffen. Wir brauchen für spezifische Fragen vor Ort direkte Ansprechpartner. Das hilft unseren kommunalen Partnern bei der Umsetzung ihrer vielfältigen Aufgaben. Damit unterstützen wir auch das ehrenamtliche Engagement in unseren Gemeinden und schaffen eine echte Arbeitserleichterung", so Glauber.  

Die neue Servicestelle soll es Kommunen ermöglichen, unter einer zentralen Kontaktadresse ihre offenen Fragen im Umwelt- und Verbraucherschutzbereich anzubringen. Von dort erfolgt dann eine gebündelte Beantwortung. Für kommunale Vertreter entfällt damit die Suche nach konkreten Ansprechpartnern in den jeweiligen Fachabteilungen des Ministeriums. Das spart Zeit und sorgt dafür, dass die zuständigen Stellen unmittelbar eingebunden werden.  

Die neue Servicestelle ist für kommunale Vertreter erreichbar unter der Telefonnummer 089/9214-0, online über das Kontaktformular (siehe Link) sowie über die E-Mail-Adresse.