Public Manager
17.09.2016 | Klima- und Umweltschutz

Staatssekretär Adler: „Wir müssen gemeinsam die Ozeane retten“

Deutschland wird sein Engagement beim Meeresschutz fortsetzen. Aus Anlass der dritten "Our Ocean Konferenz" in Washington stellte Gunther Adler, Staatssekretär im Bundesumweltministerium, vor hochrangigen Vertretern die Aktivitäten der Bundesregierung beim internationalen Meeresschutz vor.

Staatssekretär Gunther Adler: "Eine Zukunft ohne intakte Weltmeere ist undenkbar. Die Menschheit ist von den Meeren abhängig. Wir müssen daher alles daran setzen, die Meere effektiv zu schützen und zu einer nachhaltigen Nutzung zurückkehren. Dafür sind breit angelegte, weltumspannende Aktionen nötig. Dafür setzt sich die Bundesregierung ein."

Unter der deutschen Präsidentschaft wurde im Juni 2015 ein G7-Aktionsplan gegen die weitere Vermüllung der Meere verabschiedet. Das BMUB setzt sich derzeit für eine regionale Ausweitung des G7-Aktionsplans ein, unter anderem im Kontext der anstehenden G20-Präsidentschaft. Gunther Adler: "Nur in enger Abstimmung und unter Einbeziehung aller Kräfte, die wir global aufbringen können, wird es uns gelingen, die Ozeane zu retten." Deutschland unterstützt zudem die internationalen Anstrengungen zur Ausweisung von Meeresschutzgebieten. So erarbeitet die Bundesregierung unter anderem einen Vorschlag zur Einrichtung eines Meeresschutzgebietes im Weddellmeer und engagiert sich im Rahmen des Oslo-Paris-Übereinkommens (OSPAR) für die Ausweisung eines Meeresschutzgebiets im Bereich der hohen See der Arktis.

Auf Einladung des US-Außenministers Kerry kommen in Washington derzeit hochrangige Vertreter aus einer Vielzahl von Staaten zur "Our Ocean Konferenz" zusammen. Die von Außenminister Kerry 2014 ins Leben gerufene Konferenzreihe zielt darauf ab, Aktionen zum Schutz der Ozeane voranzubringen und die Ozeane nachhaltig zu schützen. Präsident Barack Obama würdigte mit einer engagierten Rede den Einsatz zum Schutz der Ozeane. Im kommenden Jahr wird die Konferenz auf Einladung der EU-Kommission auf Malta stattfinden.