Public Manager
15.09.2016 | Klima- und Umweltschutz

9. Kommunale Klimakonferenz "Schnittstellen erkennen – Synergien nutzen" am 28. und 29. November

Im Fokus der diesjährigen Konferenz stehen Schnittstellen und Synergien von Klimaschutz und Klimaanpassung - sowohl innerhalb der Kommunalverwaltung als auch darüber hinausgehend betrachtet. Ausrichter sind das Bundesumweltministerium und das Deutsche Institut für Urbanistik. Kooperationspartner sind der Deutsche Städtetag, der Deutsche Landkreistag und der Deutsche Städte- und Gemeindebund.

Am ersten Konferenztag erwarten die Teilnehmenden verschiedene Diskussionen zum Konferenzthema. Videotrailer liefern Kommunalvertretern und Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft dazu die Stichworte: Klimaschutz und Klimaanpassung in Zusammenhang mit den Themen Mobilität, Urbanes Grün und Siedlungsentwicklung. Dabei beleuchten sie Aspekte von Lärm, Mobilitätsverhalten, Urban Gardening, Biodiversität, Baukultur und Nachverdichtung. Wo ergeben sich Synergien zwischen den Themen? Welche Bereiche verfolgen gegenläufige Interessen? Warum werden die Themen in den Kommunalverwaltungen häufig noch isoliert betrachtet?

Bekanntgabe der Gewinner des Wettbewerbs "Klimaaktive Kommune 2016

Die Preise werden von Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks und Vertretern der kommunalen Spitzenverbände übergeben. Im Anschluss an die Preisverleihung findet ein Empfang zu Ehren der Preisträger statt.
Am zweiten Konferenztag können die Teilnehmer zwischen drei Foren wählen, die sich mit den Themen regionale Wertschöpfung, verwaltungsinterne Schnittstellen sowie erfolgreiche Gestaltung von Kooperationsprojekten befassen. Programmbegleitend findet im Foyer an beiden Tagen eine Ausstellung statt, bei der sich verschiedene Institutionen und spannende Projekte vorstellen.
Die Teilnahme ist kostenlos, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie unter dem 2. Link.