Public Manager
02.04.2014 | Energie, Klima- und Umweltschutz

Klaus Wowereit und Michael Geißler unterzeichnen Klimaschutzvereinbarung mit Buenos Aires

Memorandum of Understanding für einen länderübergreifenden Erfahrungsaustausch - Einführung eines Energiemanagementsystems in öffentlichen Gebäuden geplant

Know-how-Transfer quer über den Atlantik: Im Rahmen der seit 2012 bestehenden Klimapartnerschaft zwischen Berlin und Buenos Aires haben Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit und Michael Geißler, Geschäftsführer der Berliner Energieagentur (BEA), in der argentinischen Hauptstadt gemeinsam mit dem Regierungschef von Buenos Aires, Mauricio Macri, und dem Präsidenten der Agencia de Proteccion Ambiental (APrA), Juan Carlos Villalonga, ein Memorandum of Understanding zur weiteren Zusammenarbeit im Klimaschutz unterzeichnet.

Um den Klimaschutz in Buenos Aires voranzubringen, unterstützt die BEA die APrA - Umweltschutzagentur des Ministeriums für Umwelt und öffentlichen Raum der Stadt Buenos Aires - mit ihrem fachlichen Know-how. Neben einem länderübergreifenden Erfahrungsaustausch zu Energiethemen u. a. in Form von Workshops steht an erster Stelle der Zusammenarbeit die Einführung eines Energiemanagements in öffentlichen Gebäuden. Gemeinsam erarbeiten BEA und APrA hierfür ein Handlungsprogramm.

Um durch mehr Energieeffizienz CO2-Einsparung und Kostenreduzierung nachhaltig zu etablieren, sind die Einbindung relevanter Personengruppen sowie entsprechende Maßnahmen zur Nutzermotivation vorgesehen. So unterstützt die BEA die APrA auch bei der Umsetzung von Informationskampagnen, Energieeffizienz-Schulungen und der Erstellung von Leitfäden. Im Juli wird das gemeinsam erarbeitete Handlungsprogramm inklusive Maßnahmenkatalog bei einem Netzwerktreffen des Projektes "50 kommunale Klimapartnerschaften bis 2015" in Berlin vorgestellt.

Die Klimapartnerschaft Berlin/Buenos Aires erfolgt im Rahmen von "50 kommunale Klimapartnerschaften bis 2015" und besteht seit Ende 2012. Das Projekt wird von der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW)/Engagement Global gGmbH koordiniert und mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung realisiert. Die Beteiligung der BEA wird darüber hinaus auch vom Programm "Nachhaltige Kommunalentwicklung durch Partnerschaftsprojekte" der Berliner Senatskanzlei gefördert.

Berliner Energieagentur GmbH
Die Berliner Energieagentur GmbH (BEA) ist ein modernes Energiedienstleistungsunternehmen in Berlin. Es entwickelt und realisiert innovative Projekte zur Reduzierung von Energiekosten und CO2-Emissionen. Die BEA wurde 1992 auf Initiative des Berliner Abgeordnetenhauses gegründet. Gesellschafter sind zu gleichen Teilen das Land Berlin, die Vattenfall Europe Wärme AG, die GASAG Berliner Gaswerke AG und die KfW Bankengruppe.