Public Manager
03.02.2011 | Baustoffe, Klima- und Umweltschutz, Wasser und Abwasser

Hochdruck-Spülaggregat von KaRo setzt auf Ökologie und Ökonomie

Der Trend der Zeit nach Energieeinsparung, Wasserschonung, Reduzierung von Schall und Abgasen ist eine stete Herausforderung an den Bereich Forschung und Entwicklung. KaRo, der Spezialanbieter von Systemen zur Erkennung von Schäden und Reinigung von Abwassersystemen, hat sich diesem Anspruch gestellt und bringt mit der KaRo CityJet ECO-Edition eine technologische Antwort, die Nutzerinteressen und Umweltschutz gleichermaßen zufrieden stellt. Das Hochdruck-Spülaggregat KaRo CityJet, schon seit einigen Jahren am Markt eingeführt, hält in seiner neuen Variante, der ECO-Edition, gleich in mehreren Funktionen neue, innovative Leistungen bereit.

CityJet ECO-Edition im Praxiseinsatz. (Foto: Foto: KaRo GmbH)

Da ist zum einen der Kraftstoffverbrauch, der im Vergleich zum Standardgerät um 30 Prozent reduziert werden konnte. Neben der neuesten Industriemotorentechnik trägt hierzu die intelligente Elektronik einer Start-Stopp-Funktion bei. Vergleichbar mit ähnlichen Systemen der Automobilbranche läuft der Antriebsmotor nur dann, wenn „Vortrieb“ gebraucht wird, also wenn das Aggregat auch wirklich spülen soll. Dabei setzt KaRo auf das seit Jahren eingeführte und bewährte Bedienkonzept, ohne den Anwender mit zusätzlichen Arbeitsschritten zu belasten.

Neben der Einsparung an Kraftstoff konnte auch der Spülwasserverbrauch um bis zu 80 Prozent reduziert werden – bei gleichzeitiger Erhöhung der Arbeitsgeschwindigkeit. Das funktioniert mit dem neuen Pulsator-System:

Durch ausgeklügelte Technik wird das Spülwasser innerhalb von Millisekunden stoßweise mit hohem Druck durch den Hochdruckschlauch geleitet. Der Effekt ist ein pulsierender Schlauch, der sich sehr schnell in das Abwasserrohr zieht und Bögen mühelos überwindet. In praxisnahen Versuchsreihen konnte die Arbeitsgeschwindigkeit bei identischer Reinigungsleistung um das Dreifache erhöht werden.

Zusätzlich zur Ressourcenschonung hat KaRo auch am Lärmschutz gearbeitet. Durch die Kombination von geschickt platzierter Schalldämmung mit einem neuartigen Edelstahlabgassystem konnte das Geräuschniveau erheblich gesenkt werden.

Das gesamte Aggregat, kompakt in Kleintransportern wie Mercedes Vito oder Volkswagen T5 eingebaut, besticht durch ein modernes Industriedesign, das ein perfektes Handling ermöglicht.

So werden mit der KaRo City ECO-Edition wichtige Ressourcen an Wasser geschont, Energie eingespart, Arbeitszeit reduziert und mit vollen Wassertanks können mehr Kanalmeter gereinigt werden – und alles mit deutlich geringerem Lärm. Viele gute Gründe, um sich näher mit diesem neuen Hochdruck-Spülaggregat zu beschäftigen, das die KaRo-Vertretungen zur Vorführung bereithalten.

KaRo stellt aus: RO-KA-TECH®, Int. Fachmesse für Rohr-, Kanal- und Industrieservice, 24.03. – 26.03. 2011, Messe Kassel, Stand A15-A19

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

KaRo Kanal- und Rohrreinigungsmaschinen GmbH

Industriestrasse 47 Gewerbegebiet West 1
42499 Hückeswagen

Tel.: +49 (0)2192/9350-0
Fax: +49 (0)2192/9350-25

Email:
Web: http://www.karotechnik.de