nächster Artikel >
< vorheriger Artikel

Donnerstag, 17. Jun. 2010 Alter: 4 Jahr/e

Rettungstechnik aus Günzburg kommt international an

Ein positives Fazit hat die Günzburger Steigtechnik nach der - Interschutz - in Leipzig gezogen. Der bayerische Qualitätshersteller präsentierte sich auf der weltweiten Leitmesse für Rettung, Brand- Katastrophenschutz und Sicherheit als führender Hersteller von innovativer Steigtechnik und Transportlogistik und stieß nicht nur mit seinen Neuheiten wie der neuen Generation der Rollcontainer in der Fachwelt auf große Resonanz.

Rettungstechnik aus Günzburg kommt international an

(Foto: Günzburger Steigtechnik GmbH)

"Wir sind bereits mit hohen Erwartungen in Leipzig angetreten. Und selbst die wurden noch deutlich übertroffen. Das Interesse an unseren Produkten war wirklich riesig", freut sich Firmenchef Ferdinand Munk. Die Interessenten kamen nicht nur aus Europa, sondern auch aus Kanada, Malaysia und Korea. Vertreter der führenden Fahrzeughersteller besuchten den Stand der Günzburger Steigtechnik genauso wie die Vertreter der Fachverbände. Am größten war die Nachfrage nach den Rollcontainern der Günzburger Steigtechnik, die neu konzipiert worden waren.

Die "Interschutz" findet nur alle fünf Jahre statt, entsprechend groß war das Interesse: Insgesamt 125.000 Messebesucher nutzten die Gelegenheit, um sich auf 90.000 Quadratmetern Fläche bei über 1350 Herstellern aus 46 Ländern zu informieren oder erste Geschäfte abzuschließen.

"Es waren die richtigen Leute, sprich die Entscheidungsträger, vor Ort. Das lässt auf einen hohen Auftragseingang hoffen", so Munk. Besonderns freute er sich auch über den reißenden Absatz von 10.000 Fahrradwimpeln, die das Günzburger Traditionsunternehmen an die Besucher des Messestandes verschenkt hatte. "Diese Wimpel werden demnächst auf den Straßen für die Sicherheit zahlreicher Kinder sorgen", so Munk.

Auf der "Interschutz" hatte der Spezialist aus Günzburg sein komplettes Sortiment von professioneller Technik für den Brand-, Rettungs- und Katastropheneinsatz präsentiert und sein umfangreiches Programm auch in den neuen Ratgebern "Steigtechnik und Transportlogistik" und "Rollcontainer" übersichtlich zusammengefasst. Munk ist begeistert von den Nachschlagewerken: "Die beiden Ratgeber kamen hervorragend an. Sie werden garantiert noch lange nach der Messe wirken. Jeder, der sich dem Rettungs- und Sicherheitswesen verpflichtet fühlt, findet hier alle Produkte auf einen Blick: Professionelle Information für professionelle Retter!"

Dieses Miteinander mit den Rettern hat sich auch bei der jetzt in Leipzig erstmals vorgestellten Weiterentwicklung der praktischen Rollcontainer der Günzburger Steigtechnik sehr bewährt. Die Kippsicherheit wurde verbessert und der Rollwiderstand erheblich reduziert, was gerade auf losem Untergrund die Arbeit der Retter erheblich vereinfacht. Nicht zuletzt die Sicherheit der Einsatzkräfte selbst hatten die Spezialisten der Günzburger Steigtechnik bei diesen Innovationen im Auge, die gesetzlichen Standards dienten lediglich als Mindestanforderung.

Info: Interschutz 2010/2015

Die Fachmesse Interschutz ist ein Pflichttermin für alle, die im Rettungs- und Sicherheitswesen tätig sind. In Leipzig wurde an sechs Tagen in fünf Hallen und auf dem Freigelände des Leipziger Messegeländes das komplette Weltmarktangebot für die Bereiche Rettung, Brand-/Katastrophenschutz und Sicherheit präsentiert. Die nächste "Interschutz" findet von 8. bis 13. Juni 2015 in Hannover statt.

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Günzburger Steigtechnik GmbH

Rudolf-Diesel-Str. 23
89312 Günzburg
Deutschland

Telefon +49 (0)8221/3616-01
Fax +49 (0)8221/3616-83

eMail sauter@steigtechnik.de
Internet http://www.steigtechnik.de

Diese Adresse bei GoogleMaps anzeigen lassen!

nächster Artikel >
< vorheriger Artikel

Nach oben