Public Manager
09.03.2015 | Klima- und Umweltschutz, Weiterbildung

Kleinfeuerungsanlagen für biogene Festbrennstoffe - VDI veranstaltet am 21. April 2015 Expertenforum im BMUB in Bonn

Die Feinstaubemissionen aus kleinen Holzfeuerungsanlagen übersteigen in Deutschland mit etwa 28 Tausend Tonnen mittlerweile die aus den Motoren von Lkw und Pkw. Die Kommission Reinhaltung der Luft im VDI und DIN veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und dem Umweltbundesamt am 21. April 2015 im BMUB in Bonn ein VDI-Expertenforum zum Thema Kleinfeuerungsanlagen für biogene Festbrennstoffe.

Seit dem 1. Januar 2015 gelten die Anforderungen der Stufe 2 der 1. BImSchV (Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes). Hauptaugenmerk des Expertenforums ist es, mit den betroffenen Kreisen den Stand der Umsetzung und die Auswirkungen der Stufe 2 auf den Markt für Kesselanlagen als auch Einzelraumfeuerungsanlagen zu analysieren und zu diskutieren. Weiterhin werden bestehende Probleme beim Vollzug angesprochen und mögliche Lösungswege aufgezeigt.

Zudem werden auf der Veranstaltung die Instrumente zur Beurteilung der Partikelabscheider, die zur Erreichung der Anforderungen der Stufe 2 hinter Kleinfeuerungsanlagen notwendig sind, vorgestellt und diskutiert. Hierzu sind die entsprechenden technischen Regeln (DIN SPEC 33999 und VDI 3670) den Tagungsunterlagen beigefügt.

Die Möglichkeit zur Online-Anmeldung und das Veranstaltungsprogramm befinden sich auf