Public Manager
02.01.2014 | Energie, Gebäudemanagement, Klima- und Umweltschutz

Neuer Leitfaden und Online-Tool für energieeffiziente Mobilität veröffentlicht

Energie- und Klimaschutzmanagement hilft Kommunen, ihren Energieverbrauch dauerhaft zu reduzieren.

Mit einem neuen Leitfaden und einem Online-Tool bietet die Deutsche Energie-Agentur (dena) Kommunen Informationen und Hilfestellungen, wie sie Einsparungen im Verkehrsbereich erreichen können. Der neue Leitfaden "Energie- und Klimaschutzmanagement: Handlungsfeld Verkehr." informiert über die Grundzüge des kommunalen Energie- und Klimaschutzmanagements. Er beschreibt, wie eine Bestandsaufnahme erfolgen kann, in der die Arbeits- und Dienstwege einer Kommune ermittelt und darauf aufbauend Maßnahmen zur energieeffizienten Mobilität entwickelt werden können. Die beschriebenen Maßnahmen reichen von der Förderung von Fahrgemeinschaften über Parkraumbewirtschaftung bis hin zur Fuhrparkoptimierung.

Ergänzt wird der Leitfaden durch einen Überblick über Förderprogramme und Finanzierungsmöglichkeiten. Im Internet wird das Informationsangebot für Kommunen durch ein zusätzliches Online-Tool unterstützt. Hiermit lassen sich kommunale Arbeits- und Dienstwege erfassen und analysieren.
Das Online-Tool ermöglicht es Kommunen, mit geringem Aufwand und ohne externe Berater erste Einsparpotenziale und Maßnahmen abzuleiten.

Das kommunale Energie- und Klimaschutzmanagement der dena
Die dena hat mit ihrem Energie- und Klimaschutzmanagement ein Instrument für Kommunen zur systematischen und kontinuierlichen Verbesserung der Energieeffizienz entwickelt, das vier Bereiche umfasst: Gebäude, Stromnutzung, Verkehr und Energiesysteme. Es ermöglicht Städten und Gemeinden, eigene Energieeffizienz- und Klimaschutzmaßnahmen systematisch zu konzipieren und durchzuführen.