Public Manager
03.12.2014 | Klima- und Umweltschutz

VerbraucherService Bayern wird 30. Partner der Bayerischen Klima-Allianz

Klimaschutz ist eine Generationenaufgabe, die nur gemeinsam gelingen kann. Beim Beitritt des VerbraucherService Bayern zur Bayerischen Klima-Allianz betonte die Bayerische Umwelt- und Verbraucherschutzministerin Ulrike Scharf:

"Nur im engen Schulterschluss zwischen Wirtschaft, Politik und Gesellschaft können wir der gefährlichen Klimaveränderung entgegenwirken. Bayern verfolgt deshalb eine vorausschauende Klimaschutzstrategie und setzt dabei auf gesamtgesellschaftliche Verantwortung. Nur so können wir die Menschen für den Klimaschutz gewinnen und einen nachhaltigen Umgang mit Energie erreichen."

Der VerbraucherService Bayern tritt als 30. Partner der Bayerischen Klima-Allianz bei. Wesentliches Ziel der Bayerischen Klima-Allianz ist die Bewusstseinsbildung für das Thema Klimaschutz.

"Private Haushalte in Industrieländern haben einen großen Anteil am Energieverbrauch. Deshalb kann jeder einzelne Verbraucher einen Beitrag zur Senkung der klimaschädlichen Emissionen leisten. Der VerbraucherService Bayern ist als Verbraucherverband ein hervorragender Multiplikator. Er leistet hier einen wichtigen Beitrag durch umwelt- und klimaschutzbezogene Verbraucherbildung", so Scharf.

Mit seinen Beratungs- und Bildungsangeboten erreicht der VerbraucherService Bayern in 15 Beratungsstellen jährlich rund 100.000 Menschen. Dabei stellt er ein breites Informationsangebot für die Bevölkerung vor Ort mit einem Schwerpunkt im Bereich der Energie- und Umweltberatung zur Verfügung. Der Fokus der Beratung liegt auf der Stärkung der Eigenverantwortung der Verbraucher durch fachlich fundierte Informationen. Beispielsweise will der VerbraucherService Bayern im Bereich Verkehr mit dem Projekt "Klimafreundlich mobil" Einsparpotentiale bei der Bewältigung von kurzen Fahrtstrecken aufzeigen und Alternativen veranschaulichen.

Die Bayerische Staatsregierung hat 2004 gemeinsam mit dem Bund Naturschutz die Bayerische Klima-Allianz ins Leben gerufen. Die Partner der Klima-Allianz haben das Ziel, in einem breiten Netzwerk das Bewusstsein für das Thema Klimaschutz zu stärken, mit gemeinsamen Aktionen Verständnis für einen nachhaltigen Umgang mit knappen Ressourcen zu wecken und klimafreundliches Verhalten zu fördern. Partner der Klima-Allianz sind unter anderem die beiden großen christlichen Kirchen, die kommunalen Spitzenverbände, der Bund Naturschutz in Bayern e.V., der Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. sowie der Sparkassenverband Bayern.

Der Freistaat nimmt die Verantwortung für den Klimaschutz ernst. Ziel der bayerischen Klimapolitik ist es, den Ausstoß von Treibhausgasen bayernweit bis 2050 auf weniger als 2 Tonnen pro Kopf und Jahr zu senken.