Public Manager
26.04.2013 | Drucker - Kopierer - Faxe, Klima- und Umweltschutz

Grüner beschaffen in der Bundesverwaltung

Mit einer gemeinsamen Kampagne der Initiative Pro Recyclingpapier, des Umweltbundesamtes und der Kompetenzstelle für nachhaltige Beschaffung beim Beschaffungsamt des BMI sollen Bundesbehörden motiviert werden, mit Recyclingpapier grüner zu beschaffen. Die Kampagne begleitet das Maßnahmenprogramm „Nachhaltigkeit“ der Bundesregierung, das in den Bundesbehörden die Nutzung von mindestens 90 Prozent Recyclingpapier bis 2015 vorsieht.

(Foto: Initiative Pro Recyclingpapier)

Vorreiter, die mit gutem Beispiel vorangehen und dieses Ziel bereits in diesem Jahr erreichen, werden öffentlich und medienwirksam herausgestellt. Umweltbundesamt-Präsident, Jochen Flasbarth, hat die Schirmherrschaft der Kampagne übernommen.

„Bundesbehörden haben durch ihre Vorbildfunktion eine besondere Verpflichtung, nachhaltig zu handeln. Durch den Einkauf ressourcenschonender Produkte wie Recyclingpapier können sie aufgrund ihres hohen Beschaffungsvolumens erhebliche positive Umwelteffekte erreichen“, so der Präsident des Umweltbundesamts. „Die Kampagne „Grüner beschaffen Bund“ unterstützt sehr konstruktiv die Bemühungen der Bundesregierung, Nachhaltigkeit konkret und zügig im Verwaltungshandeln umzusetzen.“

„Als Einkäufer von Produkten und Dienstleistungen in Höhe von jährlich mehr als 1 Mrd. Euro müssen wir die öffentliche Beschaffung ökologischer und sozial kompatibler gestalten“, betont Michael Arenz, von der Projektgruppe "Umsetzung nachhaltige Beschaffung" beim Bundesministerium des Innern. „Mit dieser Kampagne wollen wir Aufmerksamkeit bei den Einkäufern schaffen und ihnen gleichzeitig durch unsere Kompetenzstelle die notwendige Unterstützung bei der Umsetzung bieten.“

Bundesbehörden, die mindestens 90 Prozent aller Büropapiere mit dem Blauen Engel verwenden oder eine Umstellung bis Ende 2014 planen, können an der Kampagne „Grüner beschaffen“ teilnehmen. Sie werden mit ihrem Logo auf der Onlineplattform dargestellt und über begleitende Öffentlichkeitsarbeit als Vorreiter gewürdigt. Die Teilnahme ist unter www.gruenerbeschaffen. de/umsteller/bundesbehoerden per Online-Fragebogen möglich.

Die Initiative Pro Recyclingpapier unterstützt bereits mit Projekten wie dem jährlichen Papieratlas- Städtewettbewerb das Engagement der kommunalen Beschaffung für den Einsatz des Papiers mit dem Blauen Engel. Das strenge Umweltzeichen ist hierbei Garant für höchste ökologische Einspareffekte und steht für umfassenden Umwelt- und Verbraucherschutz.

Die erst kürzlich als „Leuchtturmprojekt 2013 der nationalen Nachhaltigkeitsstrategie“ ausgezeichnete Kompetenzstelle für nachhaltige Beschaffung setzt sich für eine verstärkte Einbettung von nachhaltigen Kriterien in den öffentlichen Einkauf ein. Zielgruppe der Kompetenzstelle sind sowohl die Vergabestellen von Bund, Ländern und Kommunen, als auch Nichtregierungsorganisationen und potenzielle Bieter aus der Wirtschaft.

Bundesbehörden, die mindestens 90 Prozent aller Büropapiere mit dem Blauen Engel verwenden oder eine Umstellung bis Ende 2014 planen, können an der Kampagne „Grüner beschaffen“ teilnehmen. Sie werden mit ihrem Logo auf der Onlineplattform dargestellt und über begleitende Öffentlichkeitsarbeit als Vorreiter gewürdigt. Die Teilnahme ist unter www.gruener-beschaffen.de/umsteller/bundesbehoerden per Online-Fragebogen möglich.