Public Manager
23.11.2010 | Klima- und Umweltschutz, Messen, Nutzfahrzeuge - Elektro-Mobilität

Renault Trucks auf der Pollutec-Messe

Vom 30. November bis zum 3. Dezember 2010 wird Renault Trucks bei der 24. Auflage der Pollutec in Lyon präsent sein, einer internationalen Fachmesse für Wasser-, Luft-, Lärm- und Abfalltechnik. Der Hersteller wird eine Auswahl seiner Clean Tech-Fahrzeuge mit alternativen Antriebsarten (Erdgas, Elektromotor, Hybrid) sowie als Weltpremiere den Renault Access* präsentieren, sein neues Modell mit extrem niedrigem Einstieg. Als weltweit wichtigstes Treffen für Umwelt-Profis bietet die Pollutec für Renault Trucks ein Forum zur Vorstellung seiner Optifuel-Lösungen, die den Verbrauch seiner Fahrzeuge und damit auch die Umweltbelastung dauerhaft reduzieren. Der Ausstellungsstand von Renault Trucks ist auf dem Eurexpo-Gelände in Halle 1, Reihe C, Stand 6 zu finden.

(Foto: RENAULT TRUCKS DEUTSCHLAND GmbH)

Als wichtiger Treffpunkt für alle Umwelt-Profis zählte die Pollutec bei ihrer letzten Auflage im Jahre 2008 73.000 Besucher. 2010 wird Renault Trucks mehrere Fahrzeuge mit alternativen Antriebsarten (Clean Tech) präsentieren: den Renault Maxity Elektro, den Renault Premium Distribution Hybrys Tech, den Renault Midlum Erdgas sowie den Renault Access*, das neue Fahrzeug mit extrem niedrigem Einstieg.

Der Renault Access* (*nicht in Deutschland) wird in der Achskonfiguration 4x2 als Müllsammelfahrzeug präsentiert. Dieses Fahrzeug ist Teil der Baureihe für den Verteilerverkehr von Renault Trucks. Als Nachfolger des Puncher ergänzt das in erster Linie für die Abfall-Entsorgung konzipierte Modell die Baureihe des Herstellers für den Verteilerverkehr. Sein Name "Renault Access" ist eine Anspielung auf den deutlich komfortableren Einstieg in das Fahrerhaus. Das bedeutet für die Fahrer mehr Komfort, mehr Sicherheit und damit auch eine höhere Effizienz. (* nicht in Deutschland) Im Bereich des 100%igen Elektroantriebs ist Renault Trucks mit dem Renault Maxity Elektro vertreten. Dieses nahezu geräuschlose Zero-Emission-Fahrzeug wurde speziell im Hinblick auf die Erwartungen der Kunden beim innerstädtischen Einsatz konzipiert. Das gemeinsam mit den französischen Unternehmen EDF und PVI entwickelte Fahrzeug ist mit einem asynchronen Elektromotor, einem Automatikgetriebe und Lithium-Ionen-Batterien der neuesten Generation ausgestattet. Seine Höchstgeschwindigkeit beträgt 90 km/h, sein maximales Drehmoment erreicht er schon beim Anfahren. Um die Batterieleistung zu optimieren und den spezifischen Aufgabenstellungen mit dieser Art von Fahrzeug gerecht zu werden, kann die Höchstgeschwindigkeit beim Einsatz in städtischen Zonen auf 70 km/h begrenzt werden.

Durch die Optimierung des Elektromotors und die Rückgewinnung der Energie in den Bremsphasen kann eine Reichweite von etwa 100 km (für den Transport von Trockengütern) garantiert werden. Das erste Fahrzeug dieser Art ist derzeit bei der Pariser Brauerei Tafanel im Einsatz. Renault Trucks wird bei der Pollutec-Messe die Gelegenheit zur Schlüsselübergabe an einen weiteren Kunden wahrnehmen.

Im Hybridsegment wird Renault Trucks den Renault Premium Distribution Hybrys Tech zeigen, sein Modell mit paralleler Hybridtechnologie, das beim Anfahren und bis zu einer Geschwindigkeit von rund 20 km/h zu 100% auf den Elektromotor setzt. Während dieser Phase befindet sich der Dieselmotor im Ruhezustand, wodurch der Kraftstoffverbrauch und die Geräuschemissionen des Fahrzeugs gesenkt werden. Das Wiederaufladen der Batterien erfolgt in den Verzögerungsphasen.

Das Fahrzeug wird derzeit bei der Colas-Gruppe eingesetzt. In der Achskonfiguration LKW-Fahrgestell 4x2 mit Kipper dient es zur Auslieferung von Granulat im Großraum Lyon. Es ist mit einem Dieselmotor DXi7 Euro 5 mit 310 PS ausgestattet, kombiniert mit einem Elektromotor, sowie dem automatisierten Getriebe Optidriver+. Der im Radstand untergebrachte Elektromotorblock umfasst die Batterien, die Steuerelektronik, die Hochdruckleitungen und das Kühlsystem. Nach 12.000 Kilometern im Einsatz fällt die erste Bilanz durchwegs positiv aus: die LKW-Flottenverantwortlichen bei Colas stellten eine Verbrauchssenkung von 25% fest, und bei den Fahrern kommen vor allem der Fahrkomfort und der niedrige Geräuschpegel bei niedrigen Geschwindigkeiten gut an. Auch die belieferten Kunden und Anwohner sind von der wegfallenden Lärmbelastung angetan.

Im September erneuerte Renault Trucks sein Angebot im Bereich Erdgasantrieb. Das auf dem Stand präsentierte Fahrzeug ist ein Renault Midlum GNV (Erdgas) in der Achskonfiguration 4x2 mit 4,6 Tonnen und 230 PS. Erdgas bietet beträchtliche Umweltvorteile, da dabei weder Rauch- noch Partikelausstoß erfolgt und die Abgase praktisch geruchfrei sind. Außerdem ist ein mit Erdgas betriebenes Fahrzeug leiser als ein Fahrzeug mit Verbrennungsmotor - ein Plus im innerstädtischen Einsatz, speziell für Kommunen, die zuverlässige, leistungsfähige Antriebsalternativen gegenüber dem Diesel suchen. Parallel zur Erneuerung seines Erdgasangebots hat Renault Trucks in Frankreich die Qualitätszertifizierung seiner Reparaturwerkstätten mit dem Clean Tech-Label in Angriff genommen, um die Servicequalität im Zusammenhang mit diesen neuen Technologien für seine Kunden zu gewährleisten. Dabei werden Know-how, Mitarbeiterschulung und Einsatz von Spezial-Werkzeug vermittelt.

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

RENAULT TRUCKS DEUTSCHLAND GmbH

Renault-Nissan-Str. 12
50321 Brühl

Tel.: +49 (0)2232/7077-0
Fax: +49 (0)2232/7077-160

Email:
Web: http://www.renault-trucks.de