Public Manager
21.07.2008 | Klima- und Umweltschutz

Gemeindetag tritt Bayerns Klima-Allianz

Durch den Gemeindetag wird Bayerns Klima-Allianz kräftig verstärkt, vertritt der kommunale Spitzenverband doch rund 8,8 Millionen Menschen. Dies betonte Umweltminister Otmar Bernhard heute bei der Unterzeichnung der Beitrittserklärung des Bayerischen Gemeindetags zur Klima-Allianz in der Münchner Residenz.

Bernhard: "Die Kommunen sind bereits seit langem für den Klimaschutz aktiv. Durch den Beitritt zur Klima-Allianz wird das Engagement vieler Einzelner noch stärker gebündelt. Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile."
Durch den Beitritt des Bayerischen Gemeindetags erklären sich 2000 kreisangehörige Märkte, Gemeinden und Städte, 313 Verwaltungsgemeinschaften und knapp 200 Zweckverbände bereit Klimaschutzmaßnahmen zu treffen. Schwerpunkte sind energetische Gebäudesanierung, verstärkte Nutzung erneuerbarer Energien, umweltfreundliche Verkehrs- und Stadtplanung sowie Umweltbildung. Mit dem Klimaprogramm Bayern 2020 hat der Freistaat seine laufenden Klimaschutzmaßnahmen 2008 bis 2011 um insgesamt 350 Millionen Euro auf 750 Millionen Euro aufgestockt.

Die Klima-Allianz verknüpft erfolgreich Politik mit Verbänden sowie wichtigen gesellschaftlichen Gruppen und gewinnt sie für den freiwilligen Klimaschutz. Weitere Partner der Bayerischen Klima-Allianz sind der Bund Naturschutz in Bayern, die beiden großen christlichen Kirchen, der Bayerische Landkreistag, der Verband der bayerischen Bezirke, die Bayerische Architektenkammer, der Landesverband Bayern des Bundes Deutscher Architekten und die Bayerische Ingenieurekammer-Bau, sowie der Bayerische Landes-Sportverband.

http://www.klima.bayern.de/